BfW Bank AG


Partner der Wohnungswirtschaft
 

Der konkrete Ablauf eines WEG-Kredites



In der Praxis holt die Verwaltung oder Beiratsmitglieder bereits im Vorfeld einer Eigentümerversammlung ein Kreditangebot ein, wenn abzusehen ist, dass ein WEG-Kredit eine mögliche Finanzierungsform darstellt. Hierzu werden zunächst nur einige wenige Unterlagen bzw. Daten benötigt:

  • Angaben zur WEG (Name, Ort, Anzahl Einheiten, Anzahl Eigentümer ...)
  • Welche Maßnahme soll durchgeführt werden und wann ist eine Umsetzung geplant
  • Höhe der vorhandenen Rücklagen und möglicher Anteil hieraus für die Maßnahme


Sehr gerne können Sie für Ihre Anfrage auch unser WEG-Kredit Anfrageformular verwenden.

Nach Prüfung erhalten Sie ein konkretes Kreditangebot mit Laufzeit, Nominalzins, Effektivzins und Tilgungsplan passend zur geplanten Maßnahme. Nutzen Sie auch gerne unseren Service der direkten Begleitung von Beginn an.


Den Ablauf im Detail an einem Beispiel erklärt:


Eigenzahler/Selbstzahler:

Nicht jeder Eigentümer möchte am Kredit teilnehmen - dennoch soll die Maßnahme durchgeführt werden. Kein Eigentümer ist verpflichtet am Kreditmodell teilzunehmen. Jeder kann, wie am Beispiel oben skizziert, die Sonderumlage durch eigene Mittel ("Sparstrumpf", eigener Kredit) erbringen. Der Finanzierungsanteil über Kredit reduziert sich sowohl durch die Verwendung von 25.000 Euro aus der Rücklage als auch um den Anteil der Selbstzahler in Höhe von 120.000 Euro auf insgesamt 180.000 Euro.



Haftungsfrage:

Jeder Wohnungseigentümer haftet einem Gläubiger nach dem Verhältnis seines Miteigentumsanteils für Verbindlichkeiten der Gemeinschaft, die während seiner Zugehörigkeit zur Gemeinschaft entstanden oder während dieses Zeit fällig geworden sind.

 
E-Mail
Anruf